Allgemein

N

 Foto von Colin Lloyd auf Unsplash

Ah, Musikfestivals! Die treibende Kraft hinter jedem Rocksong, der uns durch die Straßen tanzen lässt und jeder romantischen Ballade, die uns die Tränen in die Augen treibt. Was gibt es bessers, als Rockmusik live zu hören?

Als Romance- und Rockromance-Autorin könnte man meinen, dass ich in der ersten Reihe bei jedem großen Festival stehe, die Hände zum Himmel gereckt und die Musik in jede Faser meines Körpers aufnehmend. Doch, Überraschung: Ich war noch nie auf einem Musikfestival. Warum? Nun, das kann ich leicht erklären.

Das Konzept von Musikfestivals ist einfach faszinierend: Menschenmassen, die sich über Wiesen und Felder verteilen, ausgelassen tanzen, singen und das Leben feiern. Es klingt wie der perfekte Schauplatz für eine rockige Romanze, oder? Aber ehrlich gesagt, ich habe es nicht so mit Camping …

Klar, das mag bei Sonnenschein noch echt Spaß machen, aber wenn ich mir vorstelle, mitten im Matsch zu liegen. Okay, ich bin einfach nicht ‚hart‘ genug für ein Festival, aber ich finde nicht, dass das eine Schande ist und meiner Leidenschaft für Musik einen Abbruch tut.

Außerdem: Ich habe ein Problem mit vielen Menschen und das macht es nicht besser. Die Vorstellung, in einem Zelt zu schlafen und den ganzen Tag von Tausenden umgeben zu sein, ist für mich etwa so verlockend wie eine Woche ohne Internet.

Ernsthaft. Ich schlafe sowieso schon schlecht und jede Nacht viel zu wenig. Ich bin da super empfindlich und ich fürchte, ich würde jemanden erwürgen, wenn ich zwischen lauten Partys schlafen müsste … no offence.

Dennoch, ich liebe die Idee von Musikfestivals. Die Freiheit, die Musik, das Gemeinschaftsgefühl – es ist einfach magisch. Nur eben nicht für mich.

Und wer weiß, vielleicht werde ich eines Tages den Sprung wagen. Allerdings dann wohl eher in einem Glamping Camper, ich verwöhnte Göre. Aber hey, ich bin Ü40, ich darf das.

Bis dahin teile ich mal einige der besten Musikfestivals in Deutschland und den Nachbarländern, die ich vielleicht eines Tages besuche… oder zumindest aus sicherer Entfernung bewundere.

Rock am Ring & Rock im Park (Deutschland)

Beginnen wir mit den Giganten: Rock am Ring und Rock im Park. Diese beiden Festivals sind wie die Bonnie und Clyde der deutschen Musikszene – unzertrennlich und voller Adrenalin. Sie teilen sich oft dieselben Line-ups, was bedeutet, dass man zweimal die Chance hat, die gleichen großartigen Bands zu sehen. Und glaubt mir, diese Line-ups sind wirklich der Wahnsinn! Von Metallica bis Foo Fighters, hier rockt alles und jeder.

Hurricane & Southside (Deutschland)

Ein weiteres legendäres Duo sind das Hurricane und Southside Festival. Diese Zwillinge bringen jedes Jahr eine beeindruckende Mischung aus Indie, Rock und elektronischer Musik auf die Bühne. Die Atmosphäre ist elektrisierend und zieht Festivalgänger aus ganz Europa an.

Ich schätze, hier könnte eine richtig gute Romanze starten, oder?

Aber Achtung: Gummistiefel sind Pflicht, denn das Wetter kann genauso unberechenbar sein wie das Line-up.

Wacken Open Air (Deutschland)

Für die Heavy-Metal-Liebhaber unter uns ist das Wacken Open Air der heilige Gral. Dieses Festival ist ein wahres Paradies für Metaller, die sich in einer Welt aus donnernden Gitarrenriffs und wilden Moshpits verlieren möchten. Jedes Jahr pilgern Tausende nach Wacken, um Teil dieser legendären Gemeinschaft zu sein. Und wer weiß, vielleicht findet sich hier auch eine Inspiration für den nächsten Rockromance-Roman – eine Liebesgeschichte, die so intensiv ist wie ein Gitarrensolo von Slayer.

Sziget Festival (Ungarn)

Nun blicken wir über die deutschen Grenzen hinaus zum Sziget Festival in Ungarn. Dieses Festival, das auf der Donauinsel Óbudai-sziget in Budapest stattfindet, ist eine Woche voller Musik, Kunst und Kultur. Mit einer unglaublichen Vielfalt an Genres und Künstlern bietet Sziget für jeden etwas. Die romantischen Sonnenuntergänge über der Donau und die lebendige Atmosphäre machen es zu einem perfekten Ort für eine Festival-Romanze.

Hellfest (Frankreich)

Hellfest in Frankreich ist ein Muss für alle Fans von Rock und Metal. Dieses Festival zieht jedes Jahr einige der größten Namen der Szene an und bietet eine unvergessliche Erfahrung für alle, die sich nach einem Wochenende voller headbangender Ekstase sehnen. Die Kombination aus intensiver Musik und französischem Charme könnte die perfekte Kulisse für eine Rockromance sein.

Und was sagt mir das? Wenn ich das so lese? Eigentlich wirklich ein Muss für eine Rockromance-Autorin. Alleine die Menschen zu beobachten würde wahrscheinlich schon reichen, um eine Buchreihe über Liebe, laute Gitarren, den Beat der Drums und vor allem Schlamm zu schreiben.

Wer weiß, vielleicht schreibe ich hier irgendwann mal davon, wie ich es dann doch mal auf ein Festival geschafft habe und wenn, dann wäre ich gern mal in Wacken.

Schreibt mir doch gern, ob ihr schon mal auf einem Festival ward? Es muss ja kein Rockfestival sein.

Und falls ihr letztes Wochenende gerade bei Rock am Ring oder im Park ward und eure Erschöpfung ausschlaft, erzählt mal, wie es war.

Bis dahin!

Rock on, meine Rockeronies

eure

2 Comments

  • Kassia

    Ich hatte bei deinem Beitrag wirklich ein wenig Angst, mich hier als Langweilerin outen zu müssen. Tatsächlich war ich noch nie bei einem Festival. Als ich noch jünger war, wäre ich super gerne gegangen und ja, ich glaube, da wäre ich völlig eskaliert. 🤣 Aber damals fehlte das Geld für solche Dinge und als es dann da war … Ich weiß auch nicht. Die Vorstellung durchzufeiern, zwischen all diesen Menschen, keine Toilette und über Duschen reden wir gar nicht … Nein. Tut mir leid, da bin ich raus, ich Langweilerin.

    • Sophie M. Seller

      Ach, mach dir nichts draus, ich bin ja genauso eine Langweilerin. Ich mag das auch alles nicht, das drumherum und vielleicht – viele werden mir widersprechen – bin ich jetzt zu alt. Zumindest, um da neu einzusteigen. Wenn man das schon länger macht, dann passt das. Ich bin ja schon von der Anreiseplanung zu AC/DC gestresst. Also: Ich auch! Langweilerin.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner