• Allgemein,  Autor_innensonntag,  Corona,  Romane,  Schreiben

    Hat Corona das Schreiben verändert?

    Corona hat so vieles verändert. Es hat nicht nur mein Leben, sondern das von allen Menschen auf der Welt auf den Kopf gestellt. Von heute auf morgen habe ich die Kontrolle über zumindest ein paar Dinge verloren. Meine Arbeit stand und steht auf der Kippe, auch wenn die Kurzarbeit für mich teilweise in der kommenden Woche nach 15 Monaten endet. Geschrieben habe ich auch vor Corona. Zwischen Haushalt, Teilzeitarbeit, Kinderbetreuung, Familienzeit und Lektorat. Als Corona kam und wir in den Lockdown gingen, veröffentlichte ich am 20.03.2020 – eigentlich fast mit Tag des Lockdowns – meinen Debütroman. Es ging in allem unter. Mein Mann und ich wollten das ein wenig feiern,…

  • Allgemein

    Bücherklau und seine Folgen

    ‚Brotlose Kunst.‘ Kennt ihr bestimmt den Ausspruch. Ich weiß nicht, ich habe ihn wohl zum ersten Mal als Kind irgendwo gehört, vermutlich bei einem Gespräch meiner Eltern. Den Zusammenhang weiß ich nicht mehr, aber ich habe schnell verstanden: Kunst – davon kann man nur in den seltensten Fällen leben.  (Ja, natürlich gibt es Ausnahmen.) Dabei liebe ich Kunst. Seien es Bücher, aber auch Theater (was habe ich mir schon beim Applaus am Ende von Musicals oder Stücken, die ich einfach feiern musste, die Lunge aus dem Leib gebrüllt und die Hände kaputt geklatscht) und natürlich Musik. Mein Gott, Musik! Malen. Zeichnen. Ich würde was dafür geben, wenn ich das so…

  • Allgemein,  Autor_innensonntag,  Romane

    Verbiegen für Instagram?

    Instagram. Fluch und Segen, oder? Ich mag die Plattform sehr und es ist eigentlich auch meine Social Media Plattform auf der ich am meisten präsent bin. Twitter bespiele ich seltener und auch Facebook ist mein Stiefkind irgendwie. Meine Community bei Instagram ist klein, aber ich mag sie. Natürlich würde ich mich über mehr Reichweite freuen, aber mir ist schon klar, dass ich dafür noch mehr tun müsste und ich in einer Nische schreibe. Ich gebe mein Bestes, das müsst ihr mir glauben. Und nicht zuletzt weil ich Instagram cool finde, habe ich extra einen Kurs dazu bei den Pinatas gemacht in der Hoffnung, es endlich gewuppt zu bekommen. Der Kurs…

  • Allgemein

    Mein schönstes Messeerlebnis

    Justine möchte gern am heutigen #autor_innensonntag wissen, was mein schönstes Messeerlebnis (Buchmesse) war. Wer mich länger kennt, weiß, dass ich introvertiert bin und im persönlichen Kennenlernen von neuen Menschen zurückhaltend. Es kostet mich viel Kraft und fällt mir online wesentlich leichter, mich zu öffnen. Auch sind Menschenansammlungen in hoher Anzahl für mich eine Hürde, die ich meist nur dann meistere, wenn es um Konzerte geht. Denn ohne die kann ich einfach nicht. Buchmessen mit ihren Menschenmassen sind daher schwer für mich zu handhaben. Nun lebe ich im Rhein-Main-Gebiet. Ein Traum für alle, die gern auf die Buchmesse in Frankfurt gehen und doch habe ich sie in meinem Leben erst einmal…

  • Allgemein,  Filme,  Romane

    Buchverfilmung? Traum oder Albtraum?

    Am heutigen #autor_innensonntag fragt Justine Pust, ob Buchverfilmungen Traum oder Albtraum sind. Bei mir ist es oftmals so, dass wenn ich das Buch vor dem Film gesehen habe, mir der Film manchmal nicht so gut gefällt. In einigen Ausnahmefällen sogar gar nicht. Warum? Wenn ich das Buch geliebt habe, dann habe ich mich darin verloren, ein genaues Bild von den Figuren und meist entsprechen die dann schon mal nicht der Auswahl der Schauspieler:innen. Oder der Stimmen. Und manchmal wird etwas gestrichen oder verändert im Drehbuch, was für einen Film Sinn macht, mir aber fehlt, weil ich es im Buch so geliebt habe. Oftmals sieht man einen Film und liest hinterher…

  • Allgemein,  Romane

    Thematische No Gos

    Am heutigen Sonntag dreht sich die Frage von Justine Pust beim #autor_innensonntag um ‚Thematische No Gos‘. Worüber würde ich nie schreiben? Gibt es ein Genre in dem ich nicht schreiben möchte? Habe ich Grenzen an die ich mich halte? Ich habe die Frage gelesen und im ersten Moment dachte ich: Na klar! Es gibt jede Menge Themen, über die ich nicht schreiben würde. Auf keinen Fall würde ich über Rassismus schreiben oder über Femizid … das waren die ersten Dinge, die mir eingefallen sind. Sekunden später wurde mir klar: Über eines der Themen habe ich bereits geschrieben, wenn auch nur im Ansatz dieser Tat und ein anderes ist in meinem…

  • Allgemein,  Cursed Instant,  Romane

    Chronologisch schreiben?

    Justine Pust stellt an diesem Sonntag eine gute Frage zum #autor_innensonntag. Schreibt ihr chronologisch? Jede Szene und jedes Kapitel in der richtigen Reihenfolge vom Anfang bis zum Ende? Als ich meinen ersten Roman begonnen habe, habe ich tatsächlich chronologisch geschrieben – auch wenn ich keinen Plan hatte und nichts geplottet war. Ich schrieb einfach, wie es weiterging. So entstand der erste Teil meines Buches ‚Flash Fame‘. Dann folgte durch unterschiedliche Umstände eine lange Pause, in der ich mich besonders auch mit dem Schreibprozess, dem Schreibhandwerk und allem was man eben so brauchen könnte um einen Roman zu schreiben beschäftigt habe. Den Anfang des nun zweiten Teils für ‚Flash Fame‘ zu…

  • Allgemein

    Coole Künstler:innen

    Das Thema des Autor:innensonntags ist heute super kreativ und vielfältig. Denn es geht mal nicht um mich als Autorin, sondern es geht darum, welche Künstler:innen ich bewundere, gern mag oder die für mich Vorbilder sind. Und ich gebe ehrlich zu, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Bei den Musiker:innen, die ich liebe? Den Bands? Dann werden wir wohl heute nicht mehr fertig. Ich liebe so viele Bands, höre so gern Musik und viele davon sind einfach herausragend. Dave Grohl ist so jemand für mich zum Beispiel. Ich liebe seine Musik, aber auch einfach wie er sich als Mensch präsentiert. Natürlich kenne ich ihn nicht, aber dennoch … Und…

  • Allgemein

    Brotjob: Bereicherung fürs Autor:innenleben

    Heute fragt Justine Pust für den #Autor:innensonntag genau danach. Und hell yes! Natürlich ist mein Brotjob eine Bereicherung für mein Autorinnenleben! Ich meine, hallo? Jetzt mal bei Butter die Fische: Ich arbeite – normalerweise – in einem Großraumbüro. Damit, neben öffentlichen Plätzen, doch eigentlich der Traumort für Autor:innen. Da gibt es immer Gossip und generell reisen Nachrichten in Firmen immer megaschnell. Eigentlich hätte ich mir nur für den Klatsch und Tratsch das Rauchen angewöhnen sollen, denn niemand weiß mehr in einem Unternehmen, als Raucher:innen. Das ist ja eigentlich schon fast eine wissenschaftlich belegbare Tatsache. Und die Persönlichkeitsstudien die man da machen kann. Der Wahnsinn! Nirgends sonst treffen doch so viele…

  • Allgemein

    Wie recherchierst du?

    Recherche. Ein wirklich gutes Thema und eine wichtige Frage. Für mich ist die Antwort ganz einfach: Recherche ist ein wichtiger Bestandteil meines Schreibens. Es gehört für mich einfach dazu, auch wenn ich manchmal dabei vielleicht nicht die Reihenfolge einhalte, die man eigentlich beim Schreiben hat. Wenn man sie denn hat. Denn wie man beim Schreiben vorgeht, ist ja letztlich Sache von jeder/m Autor:in selbst und das ist auch gut so. Aber wie recherchiere ich denn nun? Diese Frage hat Justine Pust am heutigen #autor:innensonntag aufgebracht und ich habe schon ganz viele tolle Beiträge dazu auf Twitter und Instagram gelesen. Meine Bücher spielen in den USA und natürlich nutze ich jede…