Studium

Noch eine Woche …

Manchmal frage ich mich tatsächlich, was ich mir selbst so denke, wenn ich gewisse Dinge angehe. Das mein Tag 100 Stunden hat und ich unendlich viele Kraftreserven? Fun Fact: Hat er nicht und ich auch nicht. Ich bin 40 for christ sake.

Und ja, auch wenn immer alle sagen, ach, 40 ist das neue 30 und so weiter … ich bin müde. Sehr müde. Und das hat nicht nur mit dem Coronairrsinn und den merkwürdigen verquerdenkenden Menschen da draußen zu tun, sondern vor allem mit meinem Overload und ich bin gerade panedemiebedingt zu 100% zu Hause. So sehr ich mir Normalität wünsche, meinen Job mag, ich frage mich gerade, wie ich wieder arbeiten gehen soll?

Dem zu Hause sein geschuldet dachte ich, hey, wieso nicht studieren? Und dann auch noch das, was ich immer wollte. Journalismus. Auf Bachelor. Im Fernstudium, Teilzeit, 6 knackige Jahre lang. Am I crazy?

Jap, bin ich. Es muss so sein. Aber in einer Woche geht es los. Und dann stecke ich da drin. Denn wenn es eins bei mir nicht gibt, dann aufgeben. Und ich hoffe, dass es auch diesesm Mal nicht so sein wird. Mal sehen, wie das wird. Mein letztes Studium … BWL … liegt inzwischen … ach, ich sags nicht … Jahre zurück.

Ich bin auch ein wenig aufgeregt, weil die Inhalte mich schon echt bibbern lassen, ob ich da überhaupt was Zustande bringe. Und dann denke ich die ganze Zeit: Hoffentlich ist es bald vorbei. Und dann denke ich: Nein! Denn dann bin ich 46!

Was davon ist jetzt schlimmer? Ich weiß es noch nicht wirklich … aber ich werde es wohl herausfinden.

Bis dahin

eure

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.